Viele Glieder - ein Leib. Und jeder ist wichtig

Wir bezeichnen die engagierten Jugendlichen als Teamer*innen und nicht als Helfer*innen oder Betreuer*innen. Dies tun wir als unmissverständliches Signal der Wertschätzung und einer klaren Aufwertung der Rolle, die von diesen jungen Menschen ausgefüllt wird.

Auch deshalb ist es uns wichtig, dass wir auf unterschiedliche Weise diese Jugendlichen fördern, motivieren und vielfältig qualifizieren. Da wir den geplanten Aufenthalt in der Jugendherberge absagen mussten, haben wir das Teamer*in-Wochenende überwiegend in der Kirche in Malstatt durchgeführt. Wir - das sind unsere Jugendleiterin Claudia Marlene Strauß, Pfarrer Reinhard Loos und Diakon Dirk Bröll. Unter der Überschrift: „Viele Glieder - ein Leib“ und der Frage: „Hast du Lust, unsere Jugendarbeit mitzugestalten?“ haben sich acht Jugendliche - langjährige und neue Teamer*innen - angemeldet. Von Freitag, 25. 09.,bis Sonntag, 27.9., verbrachten wir eine abwechslungsreiche, kreative und für alle bereichernde Zeit. Und die war gefüllt mit:

  • Kreativem Tanz
  • Bemalen von T-Shirts
  • Fröbelturm
  • BiB (Blick in die Bibel)
  • Eiersturz

Den Abschluss dieser Teamer*innen-Schulung bildete der Gottesdienst am 27.09. in der Kirche Malstatt. Dieser war von allen Teilnehmenden vorbereitet und alle beteiligten sich auch aktiv an der Durchführung..

Zusammenfassend kann man zum Teamer*innen-Wochenende sagen: Alles in Allem gab es ein bisschen Theorie, ein bisschen mehr an Praxis, aber auf jeden Fall viel Spaß.

Dirk Bröll, Diakon

Zum Öffnen der Bildergalerie bitte auf das Bild klicken.