Konfirmation und Kirchlicher Unterricht

Das Wort „Konfirmation“ bedeutet „Bestätigung“ oder „Bestärkung“. In diesem Gottesdienst wird Jugendlichen an der Schwelle zum Erwachsenwerden Gottes Segen zugesprochen, sie werden bestärkt, als ChristInnen zu leben und erklären, dass die Entscheidung zur Taufe eine gute und richtige Entscheidung für ihr Leben ist.

Gruppenfoto Konfirmation 2015Mit der Konfirmation werden die Jugendlichen für die Kirche erwachsen. Sie bekommen das Recht, in allen Gemeinden am Abendmahl teilzunehmen (in unserer Gemeinde sind auch Kinder zum Abendmahl zugelassen), Taufpate bzw. Taufpatin zu werden und an den Wahlen zum Presbyterium teilzunehmen.

Der Konfirmation geht der Kirchliche Unterricht (Konfirmandenunterricht) voraus, der in unsrer Gemeinde 1,5 Jahre dauert. Ein neuer Konfirmandenkurs beginnt nach den Sommerferien, jährlich abwechselnd dienstags und mittwochs. An die Eltern der getauften Kinder, die 11 bzw. 12 Jahre alt sind und die in unserer Gemeinde wohnen, ergeht nach den Sommerferien eine Einladung zum Anmeldeabend, zu dem die Jugendlichen mitkommen sollen. Es können auch nicht-getaufte Jugendliche am Unterricht teilnehmen, sie werden dann getauft, wenn das Thema „Taufe“ behandelt wird.

Der Unterricht findet einmal wöchentlich statt und dauert eine Stunde (beim neuen Kurs ab Herbst 2016 dienstags). Während der Schulferien ist kein Unterricht. Zum Konfirmandenunterricht gehört der regelmäßige Besuch von Gottesdiensten und die Teilnahme an einer Wochenendfreizeit. Nach Abschluss des Unterrichts beschließt das Presbyterium über die Zulassung zur Konfirmation.

Die Jugendlichen des laufenden Konfirmandenkurses werden

am Sonntag, dem 22. April 2018

konfirmiert.

Der Anmeldeabend für den neuen Kurs ist am

Dienstag, dem 23. September 2017 um 19:00 Uhr im Gemeindezentrum Knappenroth.

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, rufen Sie bitte Pfarrer Morsch (Tel. 71780) an.